Besuch unserer Schüler in Kolobrzeg

An der Schülerfahrt im Mai 2019 nach Kolobrzeg nahmen 26 Kinder aus den 6. Klassen sowie einige Begleitpersonen teil. Die Kinder wurden von den Klassen wegen ihres Engagements und ihrer Einsatzbereitschaft z.B. als Verkehrshelfer vorgeschlagen. Im Vorfeld der Fahrt hatte sich die Gruppe in mehreren Vorbereitungsstunden Kenntnisse über unser Nachbarland und speziell über die Region Westpommern erarbeitet.
In diesem Jahr war der Höhepunkt der Fahrt die gemeinsame Exkursion unserer und polnischer Kinder in den Slowinzischen Nationalpark mit anschließender Übernachtung im Schloss Krokowa (knapp 50 km vor Gdansk). Der anschließende Besuch der Stadt Gdansk mit dem neuen Weltkriegsmuseum und der Altstadtbesichtigung war für die Schüler sehr eindrucksvoll. Lernten sie doch während der Fahrt die Besonderheiten der Wanderdünen und die Landschaft rund um den Slowinzischen Nationalpark ebenso kennen wie die wechselvolle Geschichte Pommerns, Westpreußens (Schloss Krokowa) und Gdansk. Die beindruckenden, sehr modernen und anschaulichen Darstellungen im Museum des Zweiten Weltkrieges in Gdansk unterstützten dabei die Wissensaufnahme.
Die Reise nach Kolobrzeg hat wieder allen sehr gefallen, nicht nur wegen des schönen Strandes, dem modernen Schwimmbad und der Sportmöglichkeiten. Viel wichtiger waren die Begegnungen mit den Schülern unserer Partnerschule und die gemeinsamen Erlebnisse.